Bedeutungen der Kölner Pegelstände

Kölner Pegel
(in m)
Ereignis
3,21 Mittelwasser (statistisch berechneter 10 Jahres-Mittelwert aller Wasserstände, 2001-2010)
4,50 Kleine Hochwasserschutzzentrale wird eingerichtet und erste Hochwasserschutzmaßnahmen im Kanalnetz durchgeführt
5,75 Leinpfad stellenweise schon geflutet, muss bereits abgesperrt sein
6,00 Parkplatz an der Bastei wird angeflutet
6,20 Hochwassermarke I erreicht. Die Schifffahrt ist nur noch im verminderter Geschwindigkeit und im mittleren Stromdrittel erlaubt. Pflicht zur Nutzung des Binnenschiffahrtsfunks auch für Sportboote.
6,30 Parkplatz an der Bastei ist überflutet
6,60 Hubtor in Rodenkirchen (18m lang, 3,50m hoch) muss hochgefahren sein
6,70 Die Campingplätze in Rodenkirchen und Poll sind betroffen und müssen geräumt sein.
7,00 Großes Schieberprogramm im Kanalnetz; über 250 Maßnahmen im Kanalnetz sind durchgeführt worden incl. der Installation von Hochwasserverschlussdeckeln
12 Hochwasserpumpwerke sind in Betrieb; die großen Pumpwerke (z.B. an der Messe) können bis zu 15.000m³/ h fördern
Die Uferstraße an Barbarastraße in Rodenkirchen wurde früher angeflutet. Heute ist Rodenkirchen dank der Schutzwände bis 1130 cm K.P. vor einem Rhenhochwasser geschützt.
In Zündorf wird die Groov geflutet
7,50 Große Hochwasserschutzzentrale wird je nach Steigungsrate eingerichtet (24-Std-Dienst für die Fachberater der DLRG).
8,10 Promenade der Kölner Altstadt wird angeflutet
8,30 Hochwassermarke II, Einstellung der Schifffahrt
8,40 Kasselberg wird vom Hochwasser umschlossen und wird zu einer Insel. Der Stadtteil wird von der DLRG durch watfähige Unimogs versorgt (Fährdienst).
8,40 Rodenkirchen. Der südliche Teil der Uferstrasse ist überflutet. Die Bevölkerung wird von der DLRG durch watfähige Unimogs und später mit Retttungsbooten versorgt (Fährdienst).
9,00 Kasselberg wird vom Hochwasser umschlossen und wird zu einer Insel. Der Stadtteil wird von der DLRG durch Retttungsbooten verrsorgt (Fährdienst).
9,40 In der Innenstadt werden die mobilen Schutzwände aufgebaut. Sie bieten Schutz bis 11,30 Meter
10,70 Zündorf wird überflutet. Die Hochwasserwand ist auf besonderen Wunsch der Anwohner nur bis 10,70 cm ausgeführt worden. Alle anderen bereiche Kölns sind mind. bis 1130 cm sicher, manche sogar bis 1190 cm K.P.
10,70 Der Krisenstab der Stadt Köln und die Einsatzleitung der Berufsfeuerwehr übernehmen die Leitung des Hochwassermanagements. Großschadensereignis! Der Katastrophenalarm wird vorbereitet.
10,90 Auch die Rheinwache der DLRG Köln ist inzwischen im Hochwasser versunken.
11,30 Die Hochwasserschutzwände in Köln werden überflutet (wird aber bestimmt nicht vorkommen, denn et hätt noch emmer joot jejange!!!).